Technische Ausr?stung

Ich werde zwei Jahre unterwegs sein. Ein Rucksack mit 65 plus 20 Liter Fassungsverm?gen – ist schon gekauft… Dayback nehme ich keinen mit, also wie heisst es „Space is limited!“. Laptop und Kamera werden dabei sein.

Mein Weltreise-Laptop
Ich habe mich f?r einen kleinen 12 Zoll Fujitsu Siemens Laptop „Lifebook Q2010“ entschieden. Dieser ist klein, hat aber eine vollst?ndige Laptop-Tastatur und nicht so eine kleine Funzel-Tastatur wie ein Asus EEE.

Und ganz wichtig: Er wiegt nur 1000 Gramm mit einem gro?en 3400 mAh Akku. H?lt vier Stunden und geht bequem in den Rucksack rein. Mehr Details habe ich schon hier ver?ffentlicht. Um einmal die Gr??enverh?ltnissen aufzuzeigen, hier im Vergleich zu meinem 15 Zoll Medion Schlepptop (5 Kg oder so, mindestens):

Damit der geliebte Laptop keinen Schaden nimmt, wird er in einen wasserdichten Ortlieb-Packsack verpackt, ordendlich Silicagel rein. Und das Ganze dann noch mit leichten Alutafel verst?rkt. Ich weiss es: Man reist im Bus irgendwo durch den Dschungel, die Rucks?cke sind irgendwo verstaut und der Fahrer wirft das Zeug hin und her oder nimmt es als „Leiter“ um etwas an seinem Bus rumzuschrauben.

Dass das Ding kaputt geht, davor ich eine gro?e Angst – deshalb werde ich doppelt darauf aufpassen. Normalerweise kostet er schlappe 3.000 EUR, ich habe ihn allerdings im Werksverkauf von Siemens in Augsburg f?r knapp die H?lfte bekommen.

Sch?n ist, dass ich WLAN, Bluetooth und sogar ein Sim-Modem onboard habe. Mehr brauchts nicht – 2 USB Anschl?sse ausgenommen.

Meine Weltreise-Kamera
Nachdem meine geliebte Kompaktkamera mit 10fach-optischem Zoom kaputt gegangen war, stellte ich mir nun die Frage: Kompaktkamera oder Spiegelreflex-Digitalkamera?

Nach einigem Hin-und-Her und vielen Gedanken habe ich mir nun eine Canon EOS 450D angeschafft – 800 EUR bei Amazon inklusive 2 Objektiven: 18-55 MM und 55 – 250 MM inklusive Bildstabilisator. Die meisten werden nun gemerkt haben, dass es eine Spiegelreflexkamera ist.

Auf der Reise werde ich mindestens 100.000 Fotos schie?en. Viele ver?ffentlichen, einige vielleicht mal bei Fotolia & CO verkaufen und ganz wichtig: Sp?ter mal an die Wand pinnen.

Dann nehme ich noch einen GPS Logger mit. Dieses kleine Ger?t speichert zu jeder Zeit meine Position, so dass ich diese sp?ter mit den Fotos mappen kann.

Gimmicks
Zu den weiteren technischen Gimmicks geh?rt ein Weltreisestromadapter inklusive USB-Ladeger?t (Stichwort ipod nach einer 24 Stunden Busfahrt durch S?damerika) und ein U3 USB-Stick. Mit diesen USB Sticks kann man komplette Programme laufen lassen ohne sie auf dem (Internetcafe-)PC zu installieren. Praktisch ist dieser vor allem in Verbindung mit dem Firefox und allen gespeicherten Bookmarks und Passw?rtern. Er hinterl?sst keine Spuren auf dem PC. Soll ja nicht jeder wissen, wie viel ich mit Affilinet & Co. verdiene – oder sich in meinen Adwords MCC Account einloggen.

Musik,? Musik, Musik
Klar: Ipos muss mit. Zur Entspannung auf langen Fahrten oder zur Unterhaltung beim Sonnenbaden.

Über Nils "Gnomad"

Hallo, mein Name ist Nils Römeling. Von Januar 2009 bis 2011 war ich auf Weltreise - 34 Länder! Mit dabei: Laptop, Kamera und eine Menge Webseiten. Heute arbeite ich als Vollzeitaffiliate in Augsburg.
Dieser Beitrag wurde unter Technik abgelegt und mit , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

5 Antworten zu Technische Ausr?stung

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.