Rechtliche Probleme bei der Verwendung von Fotos auf Affiliateseiten

Ich selbst setze bei meinem Affiliate-Projekten vor allem auf guten Content. Doch um Akzente zu setzen – und nat?rlich bei Reiseprojekten – setze ich gerne Fotos ein. Wie wahrscheinlich jeder von euch.

Somit habe ich mich im Vorfeld meiner Reise sehr ausgiebig damit befasst, worauf man bei der Bildver?ffentlichung achten sollte. Denn: Kommt es zu einem Rechtsstreit, kann es durchaus teuer werden. Ich habe zwar eine Rechtsschutzversicherung, bin aber keine GmbH und hafte somit mit meinem ganzen Hab und Gut. Nicht immer von Vorteil.

Schon jetzt habe ich innerhalb von 4 Wochen in San Francisco und Hawaii „Tons of Pictures“ generiert und werde diese auch teilweise ver?ffentlichen.

Hier liste ich mal auf, auf was ich so achte bzw. auf was es ankommt, wenn man Fotos ver?ffentlicht. Entweder kommen meine Fotos von Fotolia.de (kein Affiliatelink) – die gibt es dort f?r 99 Cent oder ich habe es selbst geschossen. Ab und zu schnorre ich auch Freunde an, von denen ich wei?, dass sie in einem bestimmten Land in Urlaub waren.

Aufpassen und unterscheiden sollte man:

1) Man erh?lt ein Foto von einem Dritten und weiss nicht, wer die Lizenz f?r das Foto h?lt.

2) Es gibt einen Streit um ein abgebildetes Motiv. Ein K?nstler will nicht, dass man sein Werk abbildet (Museumsbesuch).

3) Eine fotografierte Person macht ?rger.

Urheberrechtsschutz f?r Fotos

Fotografien unterliegen dem Geltungsbereich des UrhG. Egal welche Qualit?t und wie viel Arbeit in das Foto gesteckt wurde, es ist so. Dem Fotografen stehen alle Rechte an seinem Bild zu. Er ist Urheber. Der Fotograf darf entscheiden, wo und wie dieses Bild verwendet werden soll – das nennt man dann Ausschie?lichkeitsrechte. Oftmals werden die Fotos an Bildvermarkter verkauft, die diese Rechte dann erhalten. Das sind dann auch die, die klagen…

Urbeheberrechtsverletzung

Einfachstes Szenario: Bilderklau im Internet, z.B. ?ber Google Bildersuche. Eine Urbeheberrechtsverletzung unterscheidet auch nicht, ob es sich um eine private oder kommerzielle Webseite handelt.

Creative Commons Lizenz

Diese Fotos d?rfen auch von Dritten verwendet werden, man sollte aber darauf achten, die Quelle bzw. den Urheber zu nennen. Wenn man die Quelle nicht nennt, begeht man eine Urbeheberrechtsverletzung.

Die Rechtegew?hrung

Was ist nun, wenn man abgemahnt wird und das Bild bei einem Bilderdienst oder einer FotoCD entnommen hat? Wenn man jetzt abgemahnt wird, ist man selbst in der Beweispflicht. Doch das ist meist sehr kompliziert – wo hat man das Bild her? Nun muss man l?ckenlos aufzeichnen, wer der Rechteinhaber bzw. Urheber ist.

?rger mit dem Motiv – Praxis!

– ? 59 UhrG Panoramafreiheit: Alles, was man an ?ffentlichen Pl?tzen dauerhaft sehen kann, darf man fotografieren und ver?ffentlichen. Doch auch hier gibt es Ausnahmen: Bestimmte Baukunstwerke darf man nicht ver?ffentlichen. Ebenso Bauwerke, die nur Zeitweise ?ffentlich zug?gnlich sind. Die Verh?llung des Reichstags ist so ein Beispiel.

– ? 22 UhrG sch?tzt die auf den Fotografien aufgenommene Personen – es sei denn, es handelt sich um Personen der Geschichte. Ist eine Person nur zuf?llig auf einem Foto wenn man ein Bauwerk fotografiert, so kann diese Person keine Rechte geltend machen.

Abgemahnt?

Ist mir noch nicht passiert, doch man sollte sofort darauf reagieren. Anwalt konsultieren! Wer hier nicht reagiert, erh?lt meist eine kostenpflichtige Abmahnung. Gleichzeitig wird der Verletzte auf Unterlassung in Anspruch genommen. Egal, ob dieser gegen das UhrG verstossen wollte oder nicht. Kommt es zu einer einstweiligen Verf?gung, kommen neben den Anwaltskosten noch die Gerichtskosten auf einen zu. Weiterhin kann der Verletzte Schadensersatz fordern….

Fazit

Es ist gar nicht so einfach auf Nummer sicher zu gehen. Fakt ist: Flattert eine Klage rein, sofort den Rechtsanwalt einschalten. Dann beweisen, woher das Bild stammt.

Oder im Vorfeld das Bild bei einer Bildagentur besorgen und sich im Zweifelsfall auf diese beziehen.

Ach ja: Ich bin kein Anwalt und nehme nat?rlich f?r das hier geschriebene kein Haftung. Hat jemand etwas hinzuzuf?gen oder liege ich bei meinen Ausf?hrungen hier falsch, bitte ich um einen Kommentar!

Über Nils "Gnomad"

Hallo, mein Name ist Nils Römeling. Von Januar 2009 bis 2011 war ich auf Weltreise - 34 Länder! Mit dabei: Laptop, Kamera und eine Menge Webseiten. Heute arbeite ich als Vollzeitaffiliate in Augsburg.
Dieser Beitrag wurde unter Affiliate sein abgelegt und mit , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

3 Antworten zu Rechtliche Probleme bei der Verwendung von Fotos auf Affiliateseiten

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.