AFP Abmahnung von KSP Kanzlei Dr. Seegers & Dr. Frankenheim

Und schon wieder flatterte mir eine Abmahnung ins Haus. Die 7. in den letzten 2 Jahren. Gerade hat erst die FIFA wegen der WM 2011 angeklopft, nun die AFP. Man könnte meinen die ist seriös bei dem edlen Namen „Agence France Presse“. Pustekuchen! Die KSP Kanzlei Dr. Seegers & Dr. Frankenheim mit Unterschrift Dr. Richter kenne ich vom 17.Januar 2011. Heißt der wirklich so, das muss dem Namen her doch ein Fake sein? Da bin ich gerade nach Deutschland zurückgekehrt und auf meinem Schreibtisch lag eine Abmahnung wegen 5 Texten vom SID (Sport-Informationsdienst) aus dem Jahr 2007. Damals rief ich in meiner Jugendlichkeit bei denen an. Natürlich hat der Anwalt mein Online-Denglisch nicht verstanden, ich sein Rechtsjargon nicht. Aber das ist ja immer so gewollt bei den Herren Rechtsanwälten, wenn die nicht mit einem „Kollegen“ reden. Mit dem Normalvolk reden die nicht. Nehmen horrende Summen Stundenlohn, ihren süßen Anwaltsgehilfen reichts nicht und sie müssen bis zur Heirat bei Mami und Papi wohnen. (Das wurde mir erst gestern von meinen Nachbarn erzählt. Echt!)

Damals konnte ich jedenfalls den Schadensbetrag von 1300 EUR auf 900 EUR runterdrücken, da von den 5 angebenen URLS 2 Tag-Seiten dabei waren, quasi duplicate Content mit no-follow und no-index. Aber die verstehens nicht und die juckts auch nicht.

Sowieso muss man bei solchen Massenabmahnung sehen, dass der Herr Dr. Richter, Rechtsanwalt, nicht schaut, was er da unterschreibt. Nun klagt ein Online-Kollege vor dem LG München und lässt prüfen, ob die Urheberrechtsgesetz Anwendung auf die Wiedergabe von Nachrichten auf Internetseiten findet. Finde ich gut. Wie Mario schon andeutet, hoffentlich ist der Spuk bald vorbei. Denn oftmals weiß man gar nicht, dass die AFP dahinter steckt. Die Nachrichten erscheinen in allen möglichen Zeitungen, doch man merkt es nicht. Ich kaufe ja eh keine gedruckten Tageszeitungen mehr, genau aus diesen Gründen.

Denn im Duckhome liest man das, genau der Meinung bin ich auch:

(Zitatanfang) Aber sich nicht wehren, heißt aufgeben. Deshalb wehrt euch und wehrt euch mit Macht. Übrigens sollte man ab sofort AFP und den Sport-Informations-Dienst (SID) boykottieren und es auch nicht dulden, das in Medien für die man bezahlt, Texte dieser vermutlich betrügerischen Organisationen verwandt werden. Das gilt auch für Gebührenzahler, denen ja nicht zugemutet werden kann, für den Betrug auch noch zu bezahlen. (Zitatende)

Das Thema wird gerade heiß im Netz diskutiert:

http://duckhome.de/tb/archives/9108-Vermutliche-Noetigung-und-Erpressung-durch-AFP-und-ksp.Rechtsanwaelte.html (Mein Favorit)

http://www.anwalt.de/rechtstipps/schadensersatzforderung-kanzlei-ksp-fuer-die-agence-france-press-gmbh-afp_018252.html

http://www.kerner.de/abmahnung-afp-agence-france-press-gmbh-_6547.html


http://blog.dynamicdrive.de/2010-30-11/reichlich-neue-abmahnungen-von-afp-gegen-kollegen-von-mir-erste-gerichtsprozesse-zur-anwendbarkeit-des-%C2%A7-49-abs-2-urhg

Was ich nun tue?

Abwägen! Ich lasse mir die Originaltexte von denen zu kommen mit Nachweis, ob die Texte tatsächlich von der AFP stammen, die ich keine Ahnung habe, ob ich wortwörtlich abgetippt habe? 2007 war das wohl </wunder>.

Ich soll also 750 EUR zahlen (1 Text unter 1000 Zeichen, zweimal mehr als 1000 Zeichen) plus Anwaltskosten. Da muß ich rechnen. Meinem Anwalt zahle ich 250 EUR die Stunde, der braucht drei Stunden für eine Stellungnahme, sind also nochmals 750 EUR. Dann muß ich vielleicht einen geminderten Schadensersatz zahlen. In 2 Jahren finden die dann wieder Texte bei mir und ich muß den dreifachen Satz zahlen. Hm. (Übrigens, meine Rechtsschutzversicherung zahlt den Anwalt bei so einem Fall nicht.)

Ihr seht, genau auf das läuft es hinaus: Die AFP (unwissentlich? Eigentlich wollten die keine Blogger abmahnen…) zusammen mit der KSP Kanzlei Dr. Seegers & Dr. Frankenheim rechnet damit, dass alle Abgemahnten schön brav bezahlen, da man den Overlay verhindern will. Das sind dann mal wieder Mio. in der Jahresbilanz und davon kaufen die sich dann eine neue Yacht in der Karibik.

Aber ihr seht auch anhand meiner spitzen Zungen, ich nehme es schon wieder mit Humor, sollen die von der KSP Kanzlei Dr. Seegers & Dr. Frankenheim Ihren Namen kaputt machen. Wahrscheinlich bekomme ich für diesen Post gleich nochmals eine Abmahnung.

Wie war das mit der Google-Bomb „miserable failure“? Geht nicht mehr, oder? Mir würde da eine Aktion einfallen, da müssten sich dann aber alle 10.000 Geschädigte zusammenschließen. 10.000 Links auf diese Kanzlei und der AFP mit den richtigen Keywords… Wow! Ich rufe mal den Matt an, ob der mal eine Ausnahme machen kann.

Über Nils "Gnomad"

Hallo, mein Name ist Nils Römeling. Von Januar 2009 bis 2011 war ich auf Weltreise - 34 Länder! Mit dabei: Laptop, Kamera und eine Menge Webseiten. Heute arbeite ich als Vollzeitaffiliate in Augsburg.
Dieser Beitrag wurde unter Affiliate sein veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

19 Antworten zu AFP Abmahnung von KSP Kanzlei Dr. Seegers & Dr. Frankenheim

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.