WIFI in China

Man glaubt es kaum, aber China ist internet technisch eines meiner Lieblingsländer geworden. Und wir sind nun schon knapp 20 Monate unterwegs und haben (ich glaub) 24 Länder besucht. Hier in China ist der Tourismus seit Olympia 2008 so richtig ins wuppen gekommen, überall sprießen neue Gästehäuser und Hostels aus dem Boden. Diese sind meist in wunderschönen alten Häuser untergebracht, die Zimmer sind groß und gut ausgerüstet. Letztens haben wir sogar Stromberg vom USB-Stick via DVD-Player schauen können 😉 Das war im Jade Emu in Dali – nur damit ihr eine Vorstellung erhaltet. Doppelzimmer kostet 14 EUR.

Und was man in teuren Hotels weltweit (und da nehme ich Deutschland nicht aus) teuer bezahlen muss – nämlich WIFI – ist hier in China überall kostenlos und recht flott. Das kommt mir natürlich zu Gute, vor allem weil wir danach nach Tibet und Nepal wollen.

Nachteil ist (natürlich), dass einige Webseiten nicht verfügbar sind und der Zensur zum Opfer gefallen sind, ich hab da ja meine Erfahrungen mit Youtube. Und wie es so oft ist, hat sich das schneller gelöst als gedacht. Denn der findige Australier aus oben erwähntem Hostel wählt sich irgendwie über Hong Kong ein – und das Internet „geht“ wieder. Trotzdem danke für alle Kommentare im letzten Post wie man blockierte Seiten trotzdem erreichen kann.

Diesen Hinweis findet man bei im Hostel vom EMU:

Und wer nun wissen will, wie es uns sonst in China geht, der ist herzlich eingeladen im Gnomad Blog den letzten China-Artikel zu lesen!

Über Nils "Gnomad"

Hallo, mein Name ist Nils Römeling. Von Januar 2009 bis 2011 war ich auf Weltreise - 34 Länder! Mit dabei: Laptop, Kamera und eine Menge Webseiten. Heute arbeite ich als Vollzeitaffiliate in Augsburg.
Dieser Beitrag wurde unter Reisen veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.