WIFI auf der Bohrinsel – Tauchen mit den Haien

Nachdem wir Anfang Juni am Great Barrier Reef den PADI Openwater Kurs abgelegt haben, sind wir trotz fehlendem Tatoo unter die Taucher gegangen. In Asien angekommen, suchen wir nach geeigneten Tauchspots um die Unterwasserwelt kennen zu lernen. Auf der Insel Borneo findet man die Insel Sipadan und Mabul, erste gehört zu den Top 10 Divespots der Welt. Statt in ein schnödes Resort zu gehen, haben wir uns entschieden auf einer umgebauten Bohrinsel zu schlafen, die als Taucherbasis nun fungiert.

affiliateaufweltreise beim tauchen

Recht basic alles, aber zweckdienlich mit Sonnendeck und WIFI! In jeder Ecke der Bohrinsel gibts Internet, in den vier einzelnen Kabinendecks hängen überall Router an der Decke – irgendwie gabs acht versch. WIFI-Netzwerke.

Respekt, da hat man sich über die Zielgruppe der Taucher mal Gedanken gemacht. Kein billiger Spaß, aber zwischen den 3 bis 4 Tauchgängen pro Tag konnte ich bei malaysischem Kaffee ein bisschen Arbeiten. Nicht unbedingt nötig, aber wenns schon da ist, nutze ich es auch….

Abends hat man fachgesimpelt und gleich mal die neuesten Tauchbilder hochgeladen…

oelbohrinsel

Auf der Bohrinsel…

bohrinsel

Seefahrer-Romantik? Naja…

IMG 3105

Auf der Nachbarinsel Mabul wärs auch nicht schlecht gewesen:

mabul

Das Tauchen! Haie überall, aber nur recht ungefährliche „white tipped“ und „black Tipped“ sharks…

haie

Tauchen an der Steilwand von Sipadan:

steilwand

haie

haie

tauchen

Über Nils "Gnomad"

Hallo, mein Name ist Nils Römeling. Von Januar 2009 bis 2011 war ich auf Weltreise – 34 Länder! Mit dabei: Laptop, Kamera und eine Menge Webseiten. Heute arbeite ich als Vollzeitaffiliate in Augsburg.

Dieser Beitrag wurde unter Affiliate sein veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.