Mein SEOkomm 2015 Recap – ganz großes Kino! Aber auch Kritik….

Nun bin ich wieder zu Hause – müde von einer tollen SEOkomm 2015, zwei genialen Parties und vielen kurzen und einigen langen Gesprächen mit neuen und alten Bekannten aus der Onliner-Szene. Danke an alle, die ich getroffen habe und natürlich an die Uschi und den Oliver! Ihr habt die SEOKomm zum Fest gemacht!

seokomm2015

Das Hollywood-Motto „ganz großes Kino“ war super genial, tolle Musik-Intros, der K.I.T.T. und die Oscars haben gezeigt, wie viel Liebe und Gedanken ihr in dieses Event steckt! Okay, einen Kritikpunkt habe ich doch noch gefunden, siehe unten!

Bildschirmfoto 2015-11-22 um 10.55.38

Ich (links) Auf dem roten Teppich mit Andreas (Mitte) und Marcus (rechts)!

Die Keynote und Gedanken wie es weiter geht

Jeder, der schon einmal auf der SEOkomm war, weiß eins: Früh aufstehen lohnt sich am Freitag, denn die Keynote wird von Onpage.org-Gründer Marcus Tandler gehalten. Auch wenn ich dieses Jahr nicht ganz so geflasht war wie 2014, ist es eine Freude Marcus seinen über 400 Folien zu folgen, solche Gedanken bekommt man selten mit auf den Weg. Wohin entwickelt sich Google, ähm Alphabet, wie geht es weiter mit Mobile und wie werden wir in den nächsten Jahren mit der Suche umgehen, was ich wichtig, wenn Google unsere Projekte lieben soll. Was ich mitgenommen habe für meine Projekte:

  • Content befriedigt das Suchbedürfnis – baue den besten Content
  • Speed wird immer wichtiger
  • Beste UX auf jedem Browser und jedem Endgerät
  • animiere den User so viele Seiten wie möglich zu besuchen (damit meine ich nicht diese Fotostrecken…)
  • Auch Punkte wie eine hohe CTR, niedrige Bounce-Rate sind wichtig

seokomm-keynote

Die einzelnen Panels

… will ich gar nicht so ausführlich beschreiben, da schaut ihr besser im SEO-Portal vorbei! Zunächst blieb ich als Streber der 1.Reihe im Track 1 und ließ mich von Dominik Wojcik berieseln, der ja bekannt für große Seiten (und ich meine richtig große Seiten) ist. Deshalb hieß sein Beitrag auch „Big in SEO: Millionen und Abermillionen Seiten optimieren. und auch für diejenigen, die etwas kleinere Seiten am Start haben, sollte „was“ gelernt haben: Content-Clustering, Ebenenverlinkungskonzept, Crawlersteuerung und echter Content im Big Seo waren die Schlagworte.

dominik-seokomm2015

Weiter ging es mit David Radicke, der zeigte welche Fehler man beim Relaunch machen kann. Gefühlt ist das eine neues Buzzword neben „Crawlerbudgetsteuerung“ – irgendwie häbgt jeder zweite gerade in einem Relaunch. Super Erfahrungen teilte David mit uns und zeigte anhand vieler Beispiele, was geht und was nicht geht.

Vor dem Mittagessen (ja, das war gut, mehr verliere ich nicht übers Essen), haute uns Stephan Walcher uns einige SEO-Powertools um die Ohren. Danach ging es für mich im Track 2 weiter: Bernhard Ollefs berichtete über Keywordskalierung von Shops, was anhand einiger Beispiele ihm sehr gut gelang. Das zeigte er anhand einem Keyword-Skalierungsstufenstystem, welches aus „Content auf Kategorieseiten“, Nutzung von Filtern, Glossar (Themen, zu denen es Podukte gibt, aber eigentlich keine Kategorien) und Magazin besteht. „Jede umsatzrelevante Seite sollte sinnvollen uniquen Content enthalten“ – war sein Schlußwort.

Es gibt nicht nur Google

Danach erzählte Karl Kratz nicht nur vom Mobilegeddon, sondern auch vom Googlegeddon! Für mich der beste Vortrag neben der Keynote. Er bestätigte mich in meiner derzeitigen Denke, auch mal links und rechts zu schauen und nicht nur Google im Fokus zu haben. Gerade für lokale Geschäfte sind z.b. yelp, yameda und Konsorten wichtig. Je nach Branche gibt es einige Big Player, die man im Auge behalten sollte. Denn teilweise wissen wir ja gar nicht, wo die SIRI-Ergebnisse (um nur ein Besipiel zu nennen) eigentlich herkommen.

seokomm2015-karl-kratz

Wie werden wir in Zukunft suchen bzw. suchen schon jetzt? Habt ihr gewusst, dass Google Chrome ab und an mal das Mikrofon anschaltet und mithört und ihr euch wundert, nachdem ihr über Steaks geredet habt, ihr Empfehlungen über die nächsten Steakrestaurants bekommt? Krass!

Google war dann doch da!

Google war in Person von Johannes Müller vertreten, der geduldig und amüsant die Fragen des Auditoriums beantwortete bzw. versuchte und sich nicht aus dem Takt bringen ließ zuviel zu verraten. Beste Frage und Antwort: Wusstet ihr, dass es Google-Mitarbeitern erlaubt ist, ein iphone zu besitzen. Wow! 😉 Alles andere wird natürlich nicht verraten. Oder schaut im SEO-Portal nach!

seokomm2015-johnmueller

Die beiden letzten Tracks im Panel 1 gingen so an mir etwas vorbei (der Schlaf fehlte),  riefen mir aber Google Analytics und Screaming Frog auf den Plan. Sollte ich mir mal wieder anschauen.

Zu erwähnen wären dann noch andere Tracks, die ich leider nicht sehen konnte wie vom Bastian Grimm (siehe auf slideshare) und vom Danny Linden (Slideshare).

SEO-Szene! Bloggt doch endlich mal wieder!

Ich wollte eigentlich gar keinen Recap schreiben, doch einen Recap in Worte innerhalb eines FB-Posts zu packen, war mir irgendwie zuwenig. Erinnert hat mich daran der Michael vom SEO-Portal, den ich gestern Abend auf der Party wieder getroffen habe, nachdem wir uns zwei Jahre außer Augen verloren hatten. Da er so einen geilen Job auf dem SEO-Portal macht und endlich mal wieder einen bloggt: Warum nur Facebook und Twitter? Sollten wir nicht mal wieder unseren Gedanken mehr Platz einräumen? Ich überlege es mir hier an dieser Stelle!

Meine Kritik: zu teuer, sorry!

Okay, eins will ich dann doch nicht unter den Tisch kehren, nur um nett zu sein: meine Kritik. Ich hatte irgendwann im Sommer ein Ticket für die beiden Parties und den SEOkomm-Tag gebucht, für um die 700 EUR. Das ist entschieden zu viel. Als One-Man-Show muß ich das selbst zahlen, Anfahrt, Hotel, so ist das eben und ich sollte nicht jammern. Während andere von ihren Firmen gesponsert werden und in teuren Hotels absteigen, denen ist das egal…

Okay, werden nun viele sagen, du kannst ja früh buchen, dann ist es billiger. Aber will ich das? Im März buchen um zu wissen, ob ich im November dort hin gehe? Machen ja viele Veranstalter so, um erst einmal ein Grundrauschen zu erzeugen, Kosten decken etc. und um die Sicherheit zu haben, nicht auf den Kosten sitzen zu bleiben. Finde ich dennoch falsch so zu denken. Z.b. einen Rabatt zu geben für diejenigen, die jedes Jahr kommen, fände ich viel ansprechender. Bis auf eine SEOKomm hab ich bisher jede Veranstaltung besucht, war sogar mal in Wien bei der Academy. Natürlich bekommt der Besucher was für sein Geld – Fortbildung, österreichisches Mwst, WIFI und Essen 😉 Trotzdem viel Geld.

Dieses Jahr habe ich die OMX weg gelassen (nachdem die letztes Jahr richtig gut war), doch auf die Parties – sprich Networking kann ich nicht verzichten – denn das ist auch das, was so ein Klassentreffen ausmacht.

In diesem Sinne: Vielleicht bis zur SEOkomm 2016 in Salzburg!

Noch mehr Seokomm 2015 Recaps gibts hier zu lesen:

Marco: RECAP OMX und SEOKOMM 2015 in Salzburg

SEO-Portal: SEOkomm 2015 Recap

Robert: SEOkomm 2015 Recap

Daniel: SEOkomm & OMX 2015 – Recap mit Liste

Max & Eric: SEOkomm 2015 – Von großem Kino, Performance und Antworten von Google

Christoph: OMX SEOkomm 2015 Recap – Links bleiben sehr wichtig

Dein Recap hier? Schreib mir!

Über Nils "Gnomad"

Hallo, mein Name ist Nils Römeling. Von Januar 2009 bis 2011 war ich auf Weltreise - 34 Länder! Mit dabei: Laptop, Kamera und eine Menge Webseiten. Heute arbeite ich als Vollzeitaffiliate in Augsburg.
Dieser Beitrag wurde unter Konferenzen veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

9 Antworten auf Mein SEOkomm 2015 Recap – ganz großes Kino! Aber auch Kritik….

  1. Pingback: OMX SEOkomm 2015 Recap – Links bleiben sehr wichtig LinkResearchTools

  2. Pingback: SEOkomm 2015 Recap

  3. Pingback: SEOkomm 2015 - Recap - Tims Blog

  4. Pingback: Die CONTENTmanufaktur LIVE von der SEOkomm 2015SEO Book

  5. Pingback: OMX Recap 2015 - UBERLIFT Online Marketing

  6. Pingback: OMX und SEOkomm 2015 - Der Recap als Infografik

  7. Pingback: Die CONTENTmanufaktur LIVE von der SEOkomm 2015

  8. Pingback: SEOkomm Recap 2015 - UBERLIFT Online Marketing

  9. Pingback: SEOkomm 2015 Recap: Filmreife SEO Konferenz in Salzburg

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *