Morgendliche Gedanken zu Partnerprogrammen

Okay, lang nichts mehr hier geschrieben vor lauter Arbeit, nun soll mal wieder ein bisschen was passieren…

Heute Morgen bin ich mal wieder durch meine Affiliate-Statistiken gegangen – ich habe es mir abgewöhnt stündlich da rein zu schauen – und nun ist mir danach drei spontane Gedanken von mir zu geben.

1) Warum ich das Amazon-Programm nun doch mag

Ich habe mich lange über die magere Provision beim Amazon-Programm aufgeregt, und dann noch ein Session- oder ein Tages Cookie. Im letzten Weihnachtsgeschäft bin ich dann mal über meinen Schatten gesprungen und habe das Programm bei einigen Keyword-Domains eingebaut, statt Adsense. Und: Ich bin begeistert.

Nun mag das Xmas-Shopping natürlich einmalige Auswüchse annehmen, doch gerade der richtige Zeitpunkt um Amazon auszuprobieren.

2 Gründe: 1) Ein hoher Warenkorb, da die Leute auch anderen Kram mit einkaufen, Amazon ist eben ein Alles-Laden geworden. Kommen die Leute von meiner Skihelm-Seite, kaufen Sie auch noch Spielzeug, CDs, etc ein… 2) Somit super Conversion, bis zu 20 %. Wobei Amazon da in den Statistiken nicht den einzelnen Warenkorb, sondern jedes einzelne Produkt hernimmt zur Berechnung. Sagen wir also mal gute 5 %, wenn eine Bestellung aus vier Artikeln besteht.

Mein Tipp: Ausprobieren! Ach ja, man kann sich seinen Verdienst gleich wieder als Gutschein auszahlen lassen…Taucht nirgends aufm Konto auf 😉

2) Telefonnummern auf den Merchantseiten? Es geht auch anders.

Auch wenn alle Merchants immer Gründe finden, warum eine Telefonnummer möglichst prominent auf der Shopseite vertreten sein muß, ich mag es nicht…

In der Programmbeschreibung bei Webgains finde ich heute morgen dieses: „Über die Hotline kann nicht bestellt werden, diese dient lediglich der Beratung und ist kostenpflichtig. Bestellungen sind ausschließlich online möglich.“

So soll es sein! Dafür gibts gleich mal einen Geschenkplanet-Link. Ich werde mir dieses Programm mal genauer ansehen und bewerben.

3) Wenn ein Merchant gleichzeitig Affiliate ist – Dooooh!!!

Der Klassiker, halb Affiliate, halb Merchant, bei Nachfragen kommen manchmal schon komische Gründe, warum von anderen Merchants Werbemittel eingebunden werden: „Wir haben die Seite nur gemietet….“ oder so ein Quatsch…

gehtgarnicht

Update: Ohne dass ich was gesdagt habe, hatte der Shop nun einen Relaunch angekündigt 😉

Über Nils "Gnomad"

Hallo, mein Name ist Nils Römeling. Von Januar 2009 bis 2011 war ich auf Weltreise - 34 Länder! Mit dabei: Laptop, Kamera und eine Menge Webseiten. Heute arbeite ich als Vollzeitaffiliate in Augsburg.
Dieser Beitrag wurde unter Affiliate sein veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.