Finger weg vom Shirtcity Partnerprogramm?

Was bei mir oft zu kurz kommt ist eigentlich das, was ein Affiliate von Zeit zu Zeit machen sollten: Cookie- und Trackingtests. Denn es geht um sein Geld, seine Provisionen und die Ehrlichkeit und das Vertrauen zum Aff-Netzwerk und dem Merchant. Ich arbeite mit schätzungsweise 100 Merchants in mehreren Netzwerken zusammen. Cookie-tests mache ich recht selten, auch Testbestellungen kommen in der Regel zu kurz und werden viel zu selten von mir gemacht..

Nun habe ich mir letztens ein Kapuzenshirt mit eigenem Aufdruck anfertigen lassen – extra für die SEOCampixx und die nächsten kommenden Veranstaltungen. Da ich ein paar Geschenkeseiten betreibe, auf denen ich T-Shirt Druckereien bewerbe, habe ich (nach durchlesen der Bedingungen bzgl. Eigenbestellungen), das Shirtcity PP benutzt. Der Cookie wurde gesetzt, affilinet hat den Sale auch angezeigt. Perfekt!

Naja, nicht ganz. Denn beim monatlichen Durchschauen der Stornos und deren Begründungen fiel mir auf, dass der Sale storniert worden ist. Also an die betreuende Agentur geschrieben mit der Bitte um Prüfung. Bluesummit hat sich auch sehr, sehr schnell gemeldet, man wolle den Umstand prüfen. Raus kam, dass “dass diese Bestellung über eine andere Quelle eingegangen ist.” Der Last-Cookie wurde anscheinend überschrieben… Natürlich hatte ich vorher alle Cookies gelöscht (da gibts ja brauchbare FF-Plugins), den Gesetzten gefunden und eigentlich hätte das passen müssen.

Nach Prüfung gab es dann die Antwort dass man “noch einmal beim Betreiber nachgehackt und konnten hier ein kleines Tracking Issue ausfindig machen, dass für dieses Missverständnis verantwortlich war.”.

Aha, ein Trackingissue! Man hat mir die 8 EUR nachvergütet. Doch darum geht es mir gar nicht. Es geht um die fehlende Transparenz bzgl. Stornos (guckst du hier) und dem Vertrauen gegenüber dem Merchant. Das gilt nicht generell gegenüber dem Shirtcity PP, aber für mich ist eben solch ein Merchant ein für allemal gestorben.

Ich will gar nicht wissen, wie viel Geld mir durch solche “technischen Pannen” durch die Finger geht. Also Affiliates, Acht geben und mehr kontrollieren!

Über Nils "Gnomad"

Hallo, mein Name ist Nils Römeling. Von Januar 2009 bis 2011 war ich auf Weltreise - 34 Länder! Mit dabei: Laptop, Kamera und eine Menge Webseiten. Heute arbeite ich als Vollzeitaffiliate in Augsburg.
Dieser Beitrag wurde unter Affiliate sein, Technik veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Eine Antwort auf Finger weg vom Shirtcity Partnerprogramm?

  1. nrrrdgrl sagt:

    Ich hatte ein ähnliches Problem mit dem Lensprofi-Partnerprogramm – wirklicher Warenkorb: 2x Paket XY, vergüteter Warenkorb: 1x Paket XY. Auf meine Nachfrage wurde sofort reagiert und mir wurde der Betrag nachvergütet – ärgerlich ist es trotzdem, und der Verdacht, dass Methode dahinter stecken könnte, ist keine gute Ausgangslage für eine für beide Seiten zufriedenstellende Zusammenarbeit.

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>