Aus meiner Todo-Liste – kein Youtube in China

Ich arbeite mit einer ganz einfachen Todo-Liste: einem simplen txt-file, welches auf meinem Desktop gespeichert ist. Hier sortiere ich einfach nach Wichtigkeit von oben nach unten. Wenn erledigt, wirds gelöscht. Diese Datei ist bei mir konstant offen. Was soll ich sagen? Funktioniert! Ich brauche kein Outlook-Gequake oder komplizierte Excel-Listen. Zuhause habe ich übrigens zwei riesige Magnettafel an der Wand gehabt, auf der ich Zettel hin- und hergeschoben habe. Hat auch gut funktioniert.

Achso Youtube! Ich bin ja derzeit in China unterwegs und ich bin recht begeistert vom Internet. Mein neues iphone 4 (Angeber, ich weiß) findet überall kostenloses WIFI. Emails also überall. In einem Emailaccount werde ich benachrichtigt, wenn zu meinen Youtube-Videos Kommentare hinterlassen werden – doch hier ist Youtbe gesperrt.

Mein oberstes todo-hieß also: „René Youtube Kommentare“. Gemeint war ein Kunde, für den ich einige Videos hochgeladen hatte. Diese Videos haben nun depperte Kommentare erhalten. von Mitbewerbern als auch einfach nur „Müll“. Diese müssen natürlich raus.

PSSSST:Nun brauche ich also doch eine Möglichkeit die Internetzensur in China zu umgehen. Weiß da jemand etwas?

Über Nils "Gnomad"

Hallo, mein Name ist Nils Römeling. Von Januar 2009 bis 2011 war ich auf Weltreise – 34 Länder! Mit dabei: Laptop, Kamera und eine Menge Webseiten. Heute arbeite ich als Vollzeitaffiliate in Augsburg.

Dieser Beitrag wurde unter Reisen veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

6 Kommentare zu Aus meiner Todo-Liste – kein Youtube in China

  1. markus sagt:

    Gibt es nicht die Möglichkeit sich über einen Proxy einzuloggen?

    P.S.: Verlinke doch die Fahnen unten bei „Besuchte Länder“ gleich mit den Themen auf deiner Weltreise-Seite.

  2. Marco sagt:

    Wie wäre es mit Tor?
    Torproject punkt org

  3. Kein YouTube auf Reisen zu haben, ist eigentlich ein Vorteil. Spart VIEL Zeit. 😉
    Ein Zugriff wäre wahrscheinlich nur über Proxy-Server möglich, per HotspotShield, über einen Tor-Server, Dienste wie unter http://techie-buzz.com/featured/how-to-access-blocked-websites.html.

    Oder wenn man dies für längere Zeit benötigt: Ein Script auf einem eigenen Server, welches über die Data API auf YouTube zugreift und somit selbst nicht geblockt ist: http://code.google.com/intl/de/apis/youtube/getting_started.html#data_api

    Der Hinweis auf verbreitetes, kostenloses WiFi ist interessant. Wie schaut es generell mit anderen Diensten aus wie Gmail, Facebook oder Twitter?

  4. 2008weltreisen sagt:

    Moin Leute,
    danke für die Tipps. Auf die Webseite von Ultrasurf kann man von hier z.B. nicht zugreifen, mal sehen bei den anderen Diensten. Script auf dem eigenen Server ist auf jeden Fall eine Lösung, muss ich mal rumbasteln.

    @Kahunablogger: Gmail und Twitter geht, Facebook (natürlich) nicht, da könnten sich die Ameisen ja oragnisieren. Kostenlose Blogs wie Blogspot gehen auch nicht.

    @Markus: Ja, danke, ich muss mal die Sidebar hier sowieso mal aufräumen, da fehlen auch die letzten Ländern….

  5. Robert sagt:

    Ich war auch bis vor kurzem in China. Bin mit Vtunnel.com auf Youtube gegangen. Ist aber leider manchmal quälend langsam.

    Du hast überall kostenlos WiFi? Hatte nämlich den Eindruck, dass es fast überall gesichert ist (zumindest in Peking und Tschingdao). Und sehr langsam – vermutlich müssen alle Daten erst durch die örtliche Zensurstelle.

    @kahunablogger: Gmail geht problemlos, Twitter und Facebook nicht. Nur über einen Proxy, aber auch dann nicht immer wirklich gut.

  6. 2008weltreisen sagt:

    Hi Robert, danke für deinen Kommentar.

    Naja, verschlüsselt heisst ja nicht, dass es was kostet. Im Hostel/Hotel/Gästehaus oder im Cafe/McDonalds/Kfc bekommt man als Kunde natürlich das Passwort. Übrigens sind das sehr einfallsreiche wie „achtmal die 1“ oder „Name des Hotels“. Schnell sind die WIFIS schon, aber ich war jetzt auch noch nicht in Peking…

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.