1 Woche Deutschland

Okay, wir sind Warmduscher, nach 8 Monate nach Hause zu kommen… Nein, einfach ein Zufall, den wir gerne mitgenommen haben. Der Nonstopflug von Buenos Aires nach Nairobi/Kenya hätte 2.000 EUR gekostet. Doch mit der BA über London mit einer Wochen Aufenthalt München nur 900 EUR. 😉

Im Gnomad Blog habe ich ja schon geschrieben, was will alles gemacht haben (Nein, fürs Oktoberfest hatten wir dann doch keinen Nerv…). Und noch viel mehr:

– Meinen Laptop in die Reparatur gebracht: Deckel kleben und Reinigung des Gehäuses, hat 49 EUR gekostet. Eingeschickt habe ich ihn doch nicht, da wäre ich wieder ohne geflogen )-;

– Bei der Steuerberatung gewesen und Fristverlängerung für 2008 beantragt. Meine Rendite liegt bisher bei 50 % inkl. Flug, Mietwagen und Hotels… 😉

– Meine Rechnungen für August zusammen gesucht

– Einen Acer Netbook 1005 bei Amazon bestellt, in Empfang genommen und schon konfiguriert. Ich werde hier natürlich einen ausführlichen Test veröffentlichen

– Außerdem habe ich noch eine neue Festplatte 500 GB und Eigengewicht 180 Gramm bestellt. Meine wurde ja in Ecuador geklaut. Nun kanns wieder weiter gehen.

Gespannt bin ich nun wie es in Afrika weitergeht: Wir fliegen morgen nach Nairobi und werden dann durch Kenya, Tansania und Mozambique touren. Ein Ferienhaus in Kapstadt haben wir vom 15.12.09 bis 15.01.2010 gebucht. Danach noch ein bisschen Namibi mit dem Mietwagen und weiter mit Emirates nach Dubai. Das wird dann im Februar 2010 sein.

Auch frage ich mich wie das Internet dort sein wird… Aber im Notfall gibt es ja noch Buschtrommeln 😉

Bis dahin und viele Grüße,

Nils

Über Nils "Gnomad"

Hallo, mein Name ist Nils Römeling. Von Januar 2009 bis 2011 war ich auf Weltreise - 34 Länder! Mit dabei: Laptop, Kamera und eine Menge Webseiten. Heute arbeite ich als Vollzeitaffiliate in Augsburg.
Dieser Beitrag wurde unter Reisen veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

2 Kommentare zu 1 Woche Deutschland

  1. markus sagt:

    Acht Monate sind wirklich eine lange Zeit… da würde ich ab und an schonmal einen Rückzugsort vermissen.

    Ist das Netbook zusätzlich, oder als Ersatz gedacht?

  2. Peter sagt:

    Internet ist in Namibia hervorragend, solange Du nicht gerade mitten in der Wüste bist. In Windhoek und Swakopmund (wo Ihr bestimmt vorbeikommen werdet) gibt es prima Internetcafes und einige Lodges haben sogar Wimax. Wenn Du noch Tipps für NAM brauchst, gerne per Email! Wünsche Euch weiterhin eine gute und spannende Reise!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.